buddhism_4144132-pixabay
"Jeder nach seiner Lieblingsmelodie" so hört Albus Dumbledore die Schulhymne von Hogwarts am liebsten. In der Phantasiewelt J. K. Rowlings gilt der Schulleiter des Zauber-Internats als größtes Magier aller Zeiten. Und dass er einer Kakophonie Halbstarker derart viel abgewinnen kann, spricht dafür. Schließlich ist auch die Liebe zur Vielfalt der Stimmen in unserer Gesellschaft nicht ganz selbstverständlich.
In seinem neuen Büchlein erklärt Hartmut Rosa, dies liege nicht allein an den Missklängen als solchen, sondern vielmehr an der Aggressivität mit der wir ihr begegnen. Dabei sollten wir lieber "auf-hören", uns "anrufen" lassen und in Demut fragen, was uns die Musik zu sagen hat. Lange Texte im Übrigen tragen dafür nicht weit.
Most people don’t seem to realize that there are still thousands on thousands of folks that go more by singing than they do by reading (Woody Guthrie).
Was die Religion dafür zu bieten hat? Orte und Riten des Auf-hörens, des Innehalten, Schauens und Lauschens. Angebote, den Kreisel im Kopf zu stoppen. Und gute Gelegenheiten, dem "rasenden Stillstand" des Höher, Schneller, Weiter zu entkommen. Kurz: Resonanz!
Auch die Linke, schreibt Gregor Gysi im Vorwort, hätte hierfür durchaus Angebote. Allein die Chance einer glaubhaften Alternative hat sie verspielt. Hoffen wir, dass der Religion nicht Gleiches widerfährt.

Und sonst so?

Das nagelneue Arbeitsprogramm der DSEE ist online – im Fokus: "Transformation gestalten – Engagement stärken". Im Hausaufgabenheft der Ehrenstiftung finden sich einige 'alte Bekannte' aber auch neue Ansätze zur Förderung von Engagement und Ehrenamt in wechselvollen Zeiten.
Ansonsten halt das Übliche: Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Carsten Schneider, hat seinen Jahresbericht veröffentlicht. Gar nicht mal so dröge! Die Initiative D21 hat auch was veröffentlicht; nämlich zwei ernüchternde Studien: eine zu Schule im 21. Jahrhundert und eine zum Stand des eGovernment in Deutschland. Und weil wir gerade von Katastrophen sprechen: Auch unsere Demokratie ist leider kaputt.

Und jetzt du!

Wie immer freue ich mich über Feedback zu diesem Newsletter. Besonders aber natürlich über deine Gedanken zu den verlinkten Themen. Schreib' mir gern eine DM auf LinkedIn, Twitter oder (ganz neu im Angebot) Threema (FHSU8BU5).
facebook twitter linkedin website 
Email Marketing Powered by MailPoet