KategorieZivilgesellschaft

Ausprobiert: »TikTok«

A

Seit ein paar Wochen treibe ich mich auf der Video-Sharing-Plattform »TikTok« herum. Ob die nach Snapchat und Instagram nun The Next Big Thing wird oder nicht, kann ich nicht sagen. Was ich aber sagen kann: Der Dienst macht Laune und es wundert mich nicht, dass die App unter Teenies gewaltig trendet. Wen es interessiert … Grundlage für die folgenden Darstellungen ist das Dagstuhl-Dreieck aus der gleichnamigen Erklärung vom März 2016 (PDF). Das...

Internetnutzung eats Vereinsengagement for breakfast!

I

Es ist Sonntag. Die Mittagsstunde rückt näher. Ich sitze an meinem Küchentisch und habe die Frühstücksutensilien immer noch nicht weggeräumt. Ich hatte mir gedacht, ich schaue erstmal in meine E-Mails und räume ein bisschen die private Inbox auf. Unter der Woche komme ich einfach nicht dazu. Mitten in der begonnen Putzaktion lächelt mich ein Google Alert frech an und wischt mir die restliche Hausarbeit sauber von der Prioritätenliste: Auf...

Push & Pool – Soziale Innovation & Digitalisierung beim Deutschen Roten Kreuz

P

Vor etwa einem Jahr habe ich hier im Blog zum ersten Mal über meine Arbeit im neu geschaffenen ‚Cluster‘ Soziale Innovation & Digitalisierung geschrieben. Ich habe immer noch keine Ahnung, was ein ‚Cluster‘ sein soll. Ich finde aber gut das es das gibt. Es ist ein sinnvolleres Wort als „Büro“. Bei einem „Büro für Soziale Innovation & Digitalisierung“ müsste ich automatisch an Zuständigkeit denken. Das hat in meinem alten Job – im „Büro...

Wird 2018 das Jahr der Resonanz?

W

Als ich neulich morgens las, was POTUS Trump gen Nord-Korea twitterte, kam ich nicht umhin, zumindest kurz an die atomare Apokalypse zu denken: Wer hätte gedacht, dass ich die live erleben würde … Donald Trump ist so eine Figur unserer Zeit, finde ich. Er scheint mir das zu verkörpern, was vielen in den Sinn kommt, wenn es um Politik geht: Kampf und Krise, rechts gegen links, unten gegen oben, wir gegen die anderen … Doch regt sich Unbehagen...

Soziale Innovation und die Rolle der produktiven Avantgarde

S

Bei meiner recht regelmäßigen Blog- und News-Lektüre zu sozialer Innovation fällt mir immer wieder auf, dass über soziale Innovation im Rahmen sehr unterschiedlicher mentaler Modelle[1] gesprochen wird. So auch kürzlich im Beitrag von Brigitte Reiser zu hybriden Sozialräumen und den damit verbunden Aufgaben für die Wohlfahrtspflege. Nach einer sehr richtigen Darstellung dessen, was Wohlfahrtsverbände aktuell alles vor sich haben und aus was sich...

BarCamp, Pecha-Kucha und noch viel mehr – neue Formate im Deutschen Roten Kreuz

B

Was für eine Woche!! Es ist Sonntag, ich sitze auf meiner Couch. Leise läuft das Radio und ich schwelge so vor mich hin. Revue passieren lasse ich ein paar Schlaglichter aus der vergangenen Woche. Es war – zugegeben – so eine #lebenamlimit-Woche mit Konferenzen in Bonn und Berlin, haufenweise Krimskrams auf dem Schreibtisch und einer Geburtstagsfeier am Wochenende, die ich nicht verpassen wollte. Alles picke-packe voll also, wie das im Herbst...

Re @HendrikEpe: Wir probieren's mit Social Innovation Labs

R

Morgens nach dem Frühstück nehme ich immer mein Smartphone in die Hand und schaue, was so los ist auf Twitter und auf Facebook. Wäre ich älter würde ich vielleicht die Treppe runter gehen und irgendeine Zeitung aus dem Briefkasten holen, wieder hoch tapsen und den einen oder anderen Artikel lesen. Vielleicht hätte ich auch schon einen Bezahl-Account bei ZEIT online, SPON oder der BILD.de und würde mir den Gang sparen. Ich bin aber noch nicht...

Die Digitalisierung des Ehrenamts im Blick – Impulse für den Freiwilligensurvey 2019

D

Am Freitag den 23. Juni fand der Kick-Off-Workshop zur fünften Welle des Freiwilligensurveys 2019 in Berlin statt. Das Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) hatte im März dazu aufgerufen, Impulspapiere dafür einzureichen. Gemeinsam mit Mike Weber vom Fraunhofer Institut FOKUS reichte ich einen Vorschlag ein, wie die Digitalisierung des Ehrenamts im Freiwilligensurvey künftig besser in den Blick zu nehmen sein könnte. Unser Paper war eins von 18 und...

Warum ich immer zucke, wenn jemand "bedingungsloses Grundeinkommen" sagt

W

Vor ein paar Wochen war ich bei einer bemerkenswerten Veranstaltung, organisiert von D64 und dem Progressiven Zentrum. Auf einem Panel diskutierten Laura Esnaola (care.com) und Agnieszka Maria Walorska (ehem. StudiVZ) mit dem renommierten Wirtschaftsjournalisten Steven Hill, der in seinem neuen Buch “Die Start-up Illusion” den Ruin des deutschen Sozialstaates durch die Internet-Ökonomie US-amerikanischer Prägung thematisiert...

Warum "Onliner" in Nonprofits nicht für das Marketing zuständig sind und was sie eigentlich tun sollten

W

Marc Boos, Online-Redakteur bei der Caritas, fragt in der 30. NPO-Blogparade, wen wir eigentlich noch über die Sozialen Medien erreichen — und zu welchem Preis. Marcs Frage zielt vor allem auf die Herausforderungen für das Marketing von Nonprofits — gemeinnützige Organisationen, die sich in der Aufmerksamkeitsökonomie Sozialer Medien behaupten müssen und dabei von Plattformbetreibern wie Facebook gnadenlos ausgenommen werden. Geld...

Newsletter – Lesenswertes dann und wann per E-Mail