KategorieNPO-Blogparade

Vom Micro-Volunteering zum steten (Haupt-) Amt

V

An allen Ecken und Enden werden in Deutschland Fachkräfte gesucht. Bedingt durch die geburtenschwachen Jahrgänge Anfang der 1990er Jahre, der Einführung von Bachelor- und Master-Studiengängen, der teilweise unterirdischen Bezahlung und  mithin fehlender Aufstiegsperspektiven ist das headhunting besonders in sozialen Berufen sehr viel komplizierter geworden als es früher einmal war. Insbesondere für die Pflege und Kindererziehung — Berufe...

Jugendengagement: Beziehungsarbeit im virtuellen Raum

J

Erst gestern fand ich in meinem Briefkasten die neue Ausgabe der merz (Zeitschrift für Medien und Erziehung), in der sich ein lesenswerter Beitrag zu “Beziehungen in virtuellen Räumen” findet. Einige zentrale Gedanken aus diesem Beitrag will ich gern noch in die (eigentlich beendete) NPO-Blogparade zum Thema “Social Media für die Bürgergesellschaft” geben. Wie in meinem ersten Beitrag zu dieser NPO-Blogparade spielen auch...

Bridge the Gap — auf dem Weg zu einer starken Bürgergesellschaft

B

Dieser Beitrag ist Teil der vom Centrum für Corporate Citizenship Deutschland (CCCD) initiierten NPO-Blogparade zum Thema „Social Media für die Bürgergesellschaft“. Nach einer kurzen Darstellung der Chancen, die die technische Infrastruktur des Internets für eine starke Bürger- und Zivilgesellschaft heute bietet, wird die Schaffung eines anschlussfähigen Verständnisses Sozialer Medien als wesentliche Herausforderung für Dritt-Sektor...

Auswertung der NPO-Blogparade zu Social Media Policys und Social Media Guidelines in NPOs

A

Im April dieses Jahres versuchten wir die NPO-Blogparade durch unseren Sessionbeitrag zum BarCamp-Teil auf der Berliner re:campaign bekannter zu machen. Wir kamen zu dem gemeinsamen Ergebnis, eine neue Runde zum Thema „Social Media Policy“ würde wohl breit genug sein, um das Engagementlevel für eine breitere Zielgruppe erreichbar zu machen und die Einstiegsbarrieren zu senken. War das eine Fehlprognose? Wir glauben das nicht. Zum einen kommt das...

Wie wollen wir miteinander Reden? Eckpunkte eines Beteiligungsprozesses auf kommunaler Ebene

W

„Bund, Länder und Kommunen sind zentrale Akteure in der Engagementförderung.“ Diesen Satz aus der Nationalen Engagementstrategie unserer Bundesregierung versteht Brigitte Reiser als den wichtigsten dieses Kabinettsbeschlusses. Zwar bleiben traditionelle Verbände des Dritten Sektors „wichtige Partner der Bundesregierung im Bereich der Engagementpolitik“ doch soll die öffentliche Verwaltung nun die zentrale Rolle in der Förderung von Engagement...

Was, wann, wie, warum: Social Media Policys für NPOs und öffentliche Verwaltung

W

Die Gemeinschaft der Netizens — dieser wachsenden Gruppe von Social Media Virtuosen — so könnte man mit Blick auf die Ausführungen von Clemens Albrecht zur „Antiquiertheit der Modernisierungs- im Lichte der Evolutionstheorie“ (2008: 329ff) konstatieren, ist (noch) eine Vorform der Communitys, die unsere Gesellschaft in Zukunft (vielleicht) neu konstituieren. Im Moment sind vielen Ortens Debatten im Gange, wie gesellschaftliche...

Neue Influencer — Bloggerinnen und Blogger als Online-Volunteers gewinnen

N

„Möchten Sie über uns berichten?“ „Hier ganz exklusiv für Sie: Vorabinformationen zu unserem neuen Projekt — einfach abrufbar […].“ „Über den einen oder anderen Blogbeitrag von Ihnen würden wir uns natürlich freuen.“ Kommen euch diese Sätze auch bekannt vor? – Ja! Ich lese sie immer häufiger in div. Mails unterschiedlichster Herkunft. Man möchte mich als „Internetaktivist“ einbinden. Mir „Exklusivinformationen“ zukommen lassen und gern...

Crowdfunding — Fragen kost’ ja nix

C

Vor nicht langer Zeit erreichte mich ein Brief vom betterplace lab. Für den „coolsten Kommentar“ auf die Frage was denn „Gutes tun“ bedeutet, übersandt mir Joana Breidenbach einen Sonderdruck ihres Artikels zum „Fundraising im Web 2.0“ — mit Widmung. Erschienen war der Artikel im achten Teil der Maecenata Schriften, der sich mit dem Thema „Prosoziales Verhalten“ und ganz besonders mit dem „Spenden in interdisziplinärer Perspektive“...

Ist echte Partizipation relevant?

I

Spricht die Zahl der Teilnehmenden an einer NPO-Blogparade und vor allem dem abschließenden NPO-Chat auf Twitter für den Grad der Relevanz des jeweiligen Themas? Für die NPO-Blogparade gilt, wie für viele Aktivitäten im Kontext Sozialer Medien auch, dass zur Teilnahme „verführt“ werden muss. Nur wer die vielen Einzelnen mit seiner Botschaft anzusprechen vermag, wird zur Verführerin. Wer das nicht vermag, steht allein. Unsere Blogsphären sind...

Echte Partizipation fördern — aber wie?! (Auswertung der 19. Runde der NPO-Blogparade)

E

Eine kurze, knackige Runde der NPO-Blogparade geht zu Ende. Vor dem Hintergrund des Online-Dialoges zur Nationalen Engagementstrategie hatte ich am 29. November die Frage nach den Möglichkeiten der Förderung echter Partizipation gestellt. Damit wollte ich explizit nicht auf die einzelnen Punkte des am 06. Oktober verabschiedeten Strategiepapiers zur zukünftigen Partizipationsförderung durch Bund, Länder und Kommunen (Reiser) einschränken. Mein...

Newsletter – Lesenswertes dann und wann per E-Mail